BNE, Global Goals (SDG’s) – Was genau soll das sein? (Teil 4)

 

Ziel Nr. 5 Gleichberechtigung der Geschlechter

Erreichen der Gleichberechtigung der Geschlechter durch die Stärkung von Frauen und Mädchen

„Ich wünsche mir nicht, dass Frauen Macht über Männer haben; sondern über sich selbst.“  Mary Wallstonecraft

Das größte Glück in meinem Leben war es, einen so wunderbaren Großvater zu haben. Mein Opa war immer mein Held. Die wichtigste Lebensweisheit, die er mir fürs Leben gab:

„Mach dich niemals abhängig von einem Mann. Du musst für dich selbst sorgen können.“

In meiner Familie waren die Frauen stets gleichberechtigt, sie gingen zur Schule, sie hatten Arbeit und der Haushalt wurde geteilt. Darüber gab es niemals eine Diskussion. Zudem lehrte mich meine Familie, im Besonderen mein Großvater, geschlechterübergreifende (wenn man in Klischees denkt) Fertigkeiten wie z.B. Handwerkern, Malern, Angeln usw. Es war ihm wichtig ein vielfältiges Repertoire an Fähigkeiten und eine gute Bildung mit ins Leben zu nehmen. Ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeiten und Freiheiten. Leider haben heutzutage immer noch viele Mädchen und Frauen in dieser Welt nicht die gleichen Chancen wie sie mir zuteil wurden. (mehr …)

BNE, Global Goals (SDG’s) – Was genau soll das sein? (Teil 3)

 

Ziel Nr. 3 Gute Gesundheitsversorgung

Erhaltung der Gesundheit und Förderung des Wohlbefindens in jedem Alter

Während sich der 2. Teil der Blog-Serie mit den Global Goals Nr. 1 Keine Armut und Nr. 2 Keine Hungersnot beschäftigte, werden in diesem Teil die Global Goals Nr. 3 Gute Gesundheitsversorgung und Nr. 4 Hochwertige Bildung näher betrachtet.

Ich bin in Deutschland geboren und hier lebe ich auch. Genauer gesagt, lebe ich in Berlin, der Hauptstadt. Warum eigentlich, wo ich mich doch so oft nach fernen, fremden Ländern sehne. Oft habe ich mit dem Gedanken gespielt auszuwandern. Mein Opa lehrte mich jedoch von Kindesbeinen an, vernünftig alle Faktoren zu betrachten, zu bewerten und abzuwägen. Das tue ich.  Ich reflektiere meine eigenen Auswanderungswünsche und dabei fällt ein wichtiges Detail immer ins Auge. Kaum ein Land bietet so ein gutes Gesundheitssystem  wie Deutschland (auch wenn man gerne darüber schimpft) und dieser Aspekt, lässt mich jedes Mal zurückschrecken, woanders hinzuziehen.

(mehr …)

BNE, Global Goals (SDG’s) – Was genau soll das sein? (Teil 2)

Nachdem im 1. Teil der Blog-Serie „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE)  und die Global Goals näher erläutert wurden, werden in diesem – Ziel Nr. 1 Keine Armut und Ziel Nr. 2 Keine Hungersnot –  und in den nachfolgenden Teilen die einzelnen Ziele genauer vorgestellt.  Wobei ich darauf hinweisen möchte, dass alle Ziele sehr eng miteinander verwoben sind und sie einander bedingen.

Bevor es nun weitergeht, stellen Sie sich vielleicht die Frage:

Wozu das Ganze?  – Es betrifft doch nicht mich oder meine pädagogische Arbeit. (mehr …)

BNE, Global Goals (SDG’s) – Was genau soll das sein? (Teil 1)

Um diesem Thema ausreichend gerecht zu werden, wird es dieses Mal eine Blog-Serie geben.

Wie alles begann:

In der 12. Klasse musste ich im Biologieunterricht ein Referat zum Thema Gorillas halten und für diesen Zweck recherchierte ich im Besonderen über Dian Fossey, die die Gorillas nicht nur erforschte, sondern sie auch beschützte. Ihr Buch „Gorillas im Nebel“ fesselte, inspirierte und berührte mich zugleich.

Wie konnten Menschen so grausam sein? Wie konnte die Welt dieses Handeln zu lassen? (mehr …)

Können wir den Kindern ihre Freiheit zugestehen?

„Dein Kind sei so frei es immer kann. Lass es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren.“ J.H. Pestalozzi

Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, dann spielte sich diese meist draußen ab. Wir streunerten durch die Büsche, kletterten auf Bäume, spielten verstecken zwischen den Garagen auf dem Hof oder überwanden unsere Ängste und gingen auf Entdeckungsreise durch alte Ruinen.

All das taten wir natürlich ohne Eltern oder anderen Erwachsenen. Im Gegenteil, wir verbrachten die meiste Zeit in Kindergemeinschaften von Nachbarkindern, Freunden oder Verwandten. Wir waren alle unterschiedlich alt, die einen jünger, die anderen älter. (mehr …)

Natur – Ist doch nur „ein“ Wort, oder?

grass-828909_1280

Mein erster Blog-Eintrag auf dieser Seite sollte etwas ganz Besonderes werden, etwas bewirken, die Leute einfangen und begeistern, so wie es mein Professor für Naturwissenschaften immer wieder geschafft hat.

Ich entschied mich für das spannende Thema – Wie viel Natur braucht der Mensch/Kind? Immerhin hatte ich schon eine Arbeit während meines Studiums zu diesem Thema erstellt. So hätte ich meine bisherigen Recherchen nutzen und erweitern können.

Der Blog sollte wissenschaftlich, praktisch und weniger persönlich angelegt sein. Nachdem ich meine damalige Arbeit dem Kurs und der Professorin vorgestellt hatte, kritisierte sie, dass ich den Naturbegriff zu einseitig vielleicht sogar ungenau definiert hatte. Aus diesem Grund wollte ich es nun besser machen und stürzte mich in die Recherche-Arbeit, um alle Seiten des Naturbegriffs beleuchten zu können. (mehr …)